Jassyer Beiträge zur Germanistik
werden im Auftrag des Germanistik-Lehrstuhls der
"Alexandru Ioan Cuza"-Universität zu Jassy
im Verlag der "Alexandru Ioan Cuza"- Universität Jassy
und im Hartung-Gorre Verlag Konstanz
von
Prof. Dr. Andrei Corbea-Hoisie herausgegeben


Band XX

 

 

DRAGOȘ CARASEVICI; ALEXANDRA CHIRIAC (Hg.)

 

Friedrich Dürrenmatt

Rezeption im Lichte der Interdisziplinarität

Akten des Kolloquiums „Friedrich Dürrenmatts Rezeption im 21. Jahrhundert.

Eine internationale Tagung anlässlich des 25. Todesjahres des Dramatikers“

(Jassy, 23.-25. November 2015)

1. Auflage Jassy 2017, Konstanz 2017, 236 Seiten, € 39,90.

ISBN 978-3-86628-583-5

 

Seria Contribuþii ie ene de germanisticã este editatã de Catedra de germanisticã a

Universitãþii "Alexandru Ioan Cuza", Iaºi îngrijitã de Andrei Corbea-Hoisie,

Volumul XX

 

 

 

 

 

Aus dem Vorwort von Bernhard Böschenstein

 

Dürrenmatts stets wiederkehrende Frage "Wie komme ich der gegenwärtigen

Welt auf der Bühne bei?" hat ihn in seinen späteren Stücken einerseits bis

zu einer äußersten Reduktion getriebenen Askese des Modellhaften geführt,

z. B. im Mitmacher, anderseits zu üppiger Akkumulation punktueller Gags,

etwa in der Frist [...]. Zwischen dem intellektuellen, Philosophiegeschichte

dozierenden Schachspieler und dem Barockmenschen Dürrenmatt fällt jetzt

die Vermittlung schwerer denn je, im Auseinanderfallen seiner Pole spiegelt

sich sein Verständnis der Entwicklung auf unserm Planeten und ihre

Entsprechung in den heutigen Theaterkrisen.

 

Dürrenmatt besitzt gerade die Kombination von epischer Anschaulichkeit

und extremem Sinn für die Exemplarität auch des Zufälligsten,

Individuellsten [...]. Wenn so die Chance des Einzelnen in einer täglich

menschenfeindlicher werdenden Welt an seinem eigenen Beispiel [...]

parabolisch vorgeführt werden kann, so verbindet sich [...] Herkunft und

Zukunft. Ihrer beider notwendiger Zusammenhang war der Leitfaden, der

dieses [...] Mosaik zusammenzuhalten versuchte. Dass dabei mehr Fragen

aufgeworfen als Antworten erteilt wurden, liegt im Gegenstand, in der Person

dieses exemplarischen Einzelgängers.

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

Vorwort BERNHARD BÖSCHENSTEIN (Genf) Meine Begegnungen mit Friedrich Dürrenmatt

 

I. Literaturwissenschaft & Philosophie

 

PIERRE BÜHLER (Zürich) Gnade und Unheil. Dürrenmatt zwischen Kafka und Kierkegaard

HANS-JÜRGEN SCHRADER (Genf) Dürrenmatts Erzählung vom CERN

IOANA CRĂCIUN-FISCHER (Bukarest) Das Bild des Labyrinths und der platonischen Höhle  in Friedrich Dürrenmatts Prosawerk

GONÇALO VILAS-BOAS (Porto) Friedrich Dürrenmatts  Minotaurus. Eine Ballade

SUSANNE LORENZ (München) In Vino Veritas? Kulturleistung und Kontrollverlust im Spiegel des Festmahls  in Dürrenmatts Erzählung Die Panne

SIGURD PAUL SCHEICHL (Innsbruck) Bärlach, der böse Kommissär

NORA CHELARU (Jassy) Das Motiv der Eisenbahn bei Dürrenmatt

 

II. Kunst: Theater- und Medienwissenschaft

 

MYRIAM MINDER (Neuchâtel) Ein Porträt des Malers Dürrenmatt. Selbstporträts und Identitäten

DRAGOŞ CARASEVICI (Jassy) Die Klassiker dürrenmattisiert.  Friedrich Dürrenmatt als Regisseur

ANDREAS ENGLHART (München) Dürrenmatt im Theater der Gegenwart. Herbert Fritsch inszeniert Die Physiker in Zürich

DIETER LOHR (Regensburg) „Wenn auch mein Fall etwas gemildert wird…“. Dürrenmatts Hörspiele in hörspielgeschichtlichem Kontext

 

III. Fallstudie: Der Besuch der alten Dame

 

CĂTĂLINA BĂLINIŞTEANU (Bacău) Subversive Instruments in the Hands of a Woman: The Case of Der Besuch der alten Dame

CRINA LEON (Jassy) Representation of the Value System in the Plays En folkefiende by Henrik Ibsen  and Der Besuch der alten Dame by Friedrich Dürrenmatt

 

IV. Miscellanea

 

DOMINIK MÜLLER (Genf) Hosen kontra Faltenwurf.  Ein Versuch über einen Versuch über Romulus der Große

 

V. Rezensionen

 

STELA AVRAM (Klausenburg) Ulrich Weber, Peter Schnyder, Peter Gasser, Peter Rusterholz (Hg.):  Dramaturgien der Phantasie. Dürrenmatt intertextuell  und intermedial

CEZARA HUMĂ (Jassy) Martin W. J. TEGELKAMP: Recht und Gerechtigkeit in Dürrenmatts Dramen und Prosa

ANA DĂNCULESEI (Jassy) Patricia KÄPPELI: Politische Systeme bei Friedrich Dürrenmatt. Eine Analyse des essayistischen und dramatischen Werks

IOANA PETCU (Jassy) Theaterbericht: „Die Menschlichkeit soll sich setzen” oder Wie man einen Dürrenmatt für jeden macht

ALEXANDRA CHIRIAC (Jassy) Tagungsbericht:  Toposforschung(…) im Lichte der Utopie’ (Paul Celan). Literarische Erörterungen in/aus MittelOsteuropa. Iaşi, 20.-25. September 2016

Weitere Bände in der Reihe Jassyer Beiträge zur Germanistik

Bücher über Czernowitz

Buchbestellungen in Ihrer Buchhandlung oder direkt:

Hartung-Gorre Verlag D-78465  Konstanz // Germany

Telefon: +49 (0) 7533 97227 // Telefax: +49 (0) 7533 97228

http://www.hartung-gorre.de

eMail: verlag@hartung-gorre.de