Hartung-Gorre Verlag

Inh.: Dr. Renate Gorre

D-78465 Konstanz

Fon: +49 (0)7533 97227

Fax: +49 (0)7533 97228

www.hartung-gorre.de

S

MenschenArbeit Freiburger Studien
Herausgegeben von Michael N. Ebertz, Werner Nickolai und Martin Becker

Band 34

 

 

 

 

 

 

 

 

Julia Frank, Gerald Greschel

 

Vom Stigma zum Eingriff

 

Erziehungsalltag im Erzbischöflichen Kinderheim St. Anton in Riegel zur Zeit des Nationalsozialismus

 

Konstanz 2016, 160 Seiten, 18,00 €. ISBN 978-3-86628-578-1

 

 

 

Die vorliegende Arbeit vermittelt ein Bild vom Erzbischöflichen Kinderheim St. Anton in Riegel zur Zeit des Nationalsozialismus. Der damalige Erziehungsalltag wird von verschiedenen Seiten beleuchtet. Im Mittelpunkt steht das Leben der Kinder, besonders derer, die aufgrund des „Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses“ einer Zwangssterilisation unterzogen wurden. Diese Darstellung stützt sich auf ein Gespräch mit einem Zeitzeugen sowie der Auswertung von Sozialbiografien, also von Lebensläufen aus Führungsakten des Kinderheimes und Behördenakten. Das Konzept des Stigmas dient dabei als Grundlage der Betrachtung. Aufgrund einer Interpretation des gewonnenen Bildes wird versucht, eine Verknüpfung zu Themen herzustellen, die auch für heutige soziale Arbeit von Belang sein könnten.

 

 

Julia Frank studierte an der Katholischen Hochschule Freiburg Diplom-Sozialarbeit. Sie arbeitete in verschiedenen Bereichen der Jugendsozialarbeit am Bodensee und in Bonn. Zur Zeit arbeitet sie in einer außerschulischen Maßnahme des Caritasverbands Bonn e.V., der Schul-Werkstatt für schulmüde Jugendliche.

 

Gerald Greschel studierte an der Katholischen Hochschule Freiburg Diplom-Sozialarbeit. Er arbeitete als Jugendreferent im Katholischen Jugendbüro Freiburg und im Stadtjugendring Freiburg. Im Anschluss war er Projektreferent für die Caritas-Konferenzen Deutschlands. Derzeit ist er beim Stadtteil- und Familienzentrum Albersbösch, Stadt Offenburg, als Gemeinwesenarbeiter tätig.

 

 

 

Schlagwörter: Kinder im Nationalsozialismus, Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses, Zwangssterilisation, Rassenpolitik im Nationalsozialismus, Kinderheim St. Anton, Riegel, katholische Kirchenpolitik im Dritten Reich.

 

 

Lesenswert in diesem Zusammenhang aus der Reihe Reihe "MenschenArbeit .Freiburger Studien“ :

 

Band 11: Christoph Schneider,

Die Verstaatlichung des Leibes.

Das "Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses" und die Kirche.
Eine Dokumentenanalyse.
2000. 330 Seiten, € 27,61. ISBN 3-89649-516-X

 

und aus der Edition Shoáh und Judaica

 

Christoph Schwarz

Verfolgte Kinder und Jugendliche
aus Baden-Württemberg 1933-1945

Herausgegeben von Erhard Roy Wiehn.

2. aktualisierte Auflage 2009,

3. Auflage 2013. 250 Seiten, € 14,80. ISBN 3-86628-171-4

 

 

Direkt bestellen bei / to order directly from: Verlag(at)Hartung-Gorre.de

Hartung-Gorre Verlag Konstanz, http://www.hartung-gorre.de

Buchbestellungen in Ihrer Buchhandlung oder direkt:

Hartung-Gorre Verlag D-78465  Konstanz // Germany

Telefon: +49 (0) 7533 97227 // Telefax: +49 (0) 7533 97228

http://www.hartung-gorre.de

eMail: verlag@hartung-gorre.de