Hartung-Gorre Verlag

Inh.: Dr. Renate Gorre

D-78465 Konstanz

Fon: +49 (0)7533 97227

Fax: +49 (0)7533 97228

www.hartung-gorre.de

S

 

Konstanzer Schriften zur Rechtswissenschaft Band 203

Michael Seibert
Rechtliche Würdigung der
aktiven indirekten Sterbehilfe
1. Auflage 2003, XXIV, 174 Seiten; € 49,90. ISBN 3-89649-864-9

Der Unterschied zwischen der aktiven direkten Sterbehilfe, also der unmittelbaren Tötung eines Menschen zur Beendigung seiner Schmerzen, und der aktiven indirekten Sterbehilfe, nämlich der Schmerzlinderung mit der Nebenfolge einer möglichen Lebensverkürzung, ist in der Praxis fließend. So nahe aber beide Formen der aktiven Sterbehilfe beieinander liegen, so gravierend ist dennoch der Unterschied zwischen beiden im Hinblick auf die Frage ihrer Zulässigkeit. Es erstaunt geradezu, daß sich die Juristen - genauso wie die Mediziner und auch die Theologen - zwar vehement für die prinzipielle Unzulässigkeit der direkten Sterbehilfe aussprechen, während man aber andererseits ebenso eindeutig die indirekte Sterbehilfe befürwortet. Dementsprechend verwundert es nicht, daß sich die Rechtswissenschaft seit jeher schwertut, trotz grundsätzlicher Anerkennung des Fremdtötungsverbots eine akzeptable konsensfähige Begründung für die Zulässigkeit der aktiven indirekten Sterbehilfe zu finden, die zugleich dem fließenden Übergang zwischen beiden Varianten der aktiven Sterbehilfe gerecht wird. Obwohl ein Großteil der Literatur sich für eine Lösung über die Rechtsfigur des rechtfertigenden Notstands ausspricht, hat sich diese Ansicht noch nicht durchzusetzen vermocht. Das vorliegende Buch zeigt nun auf, daß dies aber der richtige Lösungsweg im Bereich der aktiven Sterbehilfe ist. Auch die verfassungsrechtliche Basis zur Problematik der Sterbehilfe, bei der es vor allem um das "Recht auf ein menschenwürdiges Sterben" bzw. die Achtung des Selbstbestimmungsrechts des Kranken auf der einen Seite und einem optimalen Lebensschutz auf der anderen Seite geht, wird ausführlich dargestellt.

 

 

 

 

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch:

3866283776

Paul Bischof

Legitimität ärztlicher Sterbehilfe

Herausgegeben von Volkbert M. Roth

 

1. Aufl. 2011; 136 Seiten, EUR 19,80; CHF 28,00.
Hardcover ISBN 978-3-86628-377-0 (weiterhin lieferbar)

 

2., vollständig überarbeitete Auflage 2012. EUR 14,80, CHF 19,00.

Softcover, ISBN 978-3-86628-443-2

 

 

 

Wählen Sie Auflage/Umschlag

 

 

 

 

 

 

Band 195: Derk Strybny,

Die zivilrechtliche Pflicht des Arztes zur Mitteilung einer HIV-Infektion des Patienten an gefährdete Dritte.

1. Auflage 2002; 168 Seiten, € 49,90. ISBN 3-89649-799-5

 

 

 

Buchbestellungen in Ihrer Buchhandlung oder direkt:

Hartung-Gorre Verlag D-78465  Konstanz // Germany

Telefon: +49 (0) 7533 97227 // Telefax: +49 (0) 7533 97228

http://www.hartung-gorre.de

eMail: verlag@hartung-gorre.de