Hartung-Gorre Verlag

Inh.: Dr. Renate Gorre

D-78465 Konstanz

Fon: +49 (0)7533 97227 Fax: +49 (0)7533 97228
eMail: verlag@hartung-gorre.de

www.hartung-gorre.de

 

S

 

 

Konstanzer Schriften zur Sozialwissenschaft Band 53
Herausgegeben von Horst Baier und Erhard R. Wiehn

Joachim Burgheim / Anton Sterbling

Hoyerswerda.

Modell kommunaler Kriminalprävention in Sachsen.

1999, 136 Seiten, EUR 15,24. ISBN 3-89649-438-4

In diesem Band werden die wichtigsten Ergebnisse einer wissenschaftlichen Begleituntersuchung im Rahmen des „Aktionsbündnis  Sichere Sächsische Städte” dargestellt. Diese Untersuchung stützt sich hauptsächlich auf eine schriftliche Befragung, die im Juni 1998 in der Stadt Hoyerswerda durchgeführt wurde.

   Mit der Untersuchung wurde die subjektive Wahrnehmung von Sicherheit und Ordnung durch die Bürger wie auch die Zufriedenheit mit anderen für die Lebensqualität der Menschen wichtigen Lebensbereichen erfasst. Im Einzelnen ging es um folgende Fragenkomplexe: Soziale Probleme und die Problematik der inneren Sicherheit in der Sicht der Befragten; Zufriedenheit mit einzelnen Lebensbereichen und mit der inneren Sicherheit; subjektive Angst vor Kriminalität; eigene und indirekte Kriminalitätserfahrungen; Kontakte zur Polizei und Bewertung des Polizeiverhaltens; Wahrnehmung und Bewertung der Kriminalität und anderer kommunaler Probleme; Zufriedenheit mit sicherheitsrelevanten staatlichen Institutionen; sozialdemo-graphische Gegebenheiten und ihre Einflüsse; Wohndauer, Wohngegend und soziale Integration; Anregungen und Vorschläge der befragten Bürger.

   Die Untersuchung führte zu vielen aufschlussreichen Ergebnissen und teilweise auch zu durchaus überraschenden Befunden, die das in der deutschen Öffentlichkeit und darüber hinaus zirkulierende Bild von der Stadt Hoyerswerda und seinen Einwohnern in vielen Hinsichten korrigieren dürften. 

Joachim Burgheim, geb. 1956 in Euskirchen, Studium der Psychologie an der Universität Köln. Studienabschluss als Diplom-Psychologe 1981. Promotion 1993 an der Universität Konstanz über die Psychodynamik von Tötungsverbrechen bei Partnertrennungen. Langjährige Berufstätigkeit im Strafvollzug. 1997 bis 2002 Professor für Psychologie an der Fachhochschule für Polizei Sachsen in Rothenburg/OL und seit 2002 an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV) NRW, Abteilung Gelsenkirchen. Von ihm stammt das weiterhin aktuelle Werk:

 

Joachim Burgheim,

Psychologische Bedingungen bei Entstehung und Verlauf
von Tötungsdelikten in der Situation der Partnertrennung
.

1993, IV, 148 Seiten und 10 Seiten Anhang. EUR 34,77. ISBN 3-89191-679-5

 

Anton Sterbling, geb. 1953 in Groß-Sankt-Nikolaus/Rumänien. Studium der Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Wissenschaftslehre an der Universität Mannheim. 1987 Promotion mit einer Arbeit über „Eliten im Modernisierungsprozeß“, 1993 Habilitation im Fachgebiet Soziologie. Seit 1997 Professor für Soziologie und Pädagogik an der Hochschule der Sächsischen Polizei. Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates der Südosteuropa-Gesellschaft, Sprecher der Sektion Ost- und Ostmitteleuropa-Soziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Mitantragsteller des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Graduiertenkollegs „Kulturelle Orientierungen und gesellschaftliche Ordnungsstrukturen in Südosteuropa“, an der Friedrich Schiller-Universität Jena und an der Universität Erfurt. In dieser Schriftenreihe veröffentlicht Anton Sterbling 2006  Band 72:

 

Anton Sterbling

Polizeistudium im Umbruch.

Ausgangspunkte, Anliegen und Zukunftsfragen.
2006, 226 Seiten. EUR 19,80. ISBN 3-86628-116-1

 

Weitere Buchtitel zum Thema Soziologie

Direkt bestellen bei / to order directly from:

Hartung-Gorre Verlag Konstanz

 

Hartung-Gorre Verlag

D-78465  Konstanz/Germany

Telefon: +49 (0) 7533 97227

Telefax: +49 (0) 7533 97228

eMail: verlag@hartung-gorre.de

http://www.hartung-gorre.de